Michał Jan Jaworski LLM
Adwokat
Standort des Büros: Düsseldorf Warschau
Tel: + 48 22 654 07 59
Fax: + 48 56 65 22 257
e-mail: m.jaworski@zjpl.eu

Berufliche Erfahrung

Michał absolvierte das Studium der Rechtswissenschaft an der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń (Bewertung der Magisterarbeit mit der Note „sehr gut“ am Lehrstuhl für Handelsrecht) sowie das LL.M-Studium im Internationalen Steuerrecht an der Universität Stellenbosch in Südafrika (cum laude). Er war Stipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdienstes an der Universität Osnabrück, Eberhard Karls Universität Tübingen und am Oberlandesgericht Düsseldorf. 2006 legte er das Anwaltsexamen in Polen mit der Note „ausgezeichnet“ ab. Seit 2007 ist er als Adwokat sowohl in Polen als auch in Deutschland, wo er Mitglied der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf ist, tätig. Über mehrere Jahre bildete Düsseldorf den Schwerpunkt seiner beruflichen Tätigkeit; gegenwärtig ist er Managing Partner der Kanzlei ZJPL Pietrzyk, Znyk, Jaworski, Lewandowski sp.p. in Warschau.

Michał besitzt jahrelange Erfahrung in der rechtlichen Beratung von Unternehmen, die sich wirtschaftlich auf internationaler Ebene betätigen. Er begleitete als Berater eine Reihe von grenzüberschreitenden Unternehmensübernahmen auf dem polnischen und deutschen Markt, darunter in den letzten Jahren u.a. die größten polnischen Investitionen in Deutschland in der Automotive Branche , den Erwerb der mehrheitlichen Anteile an einem Produktionsunternehmen in einer Sonderwirtschaftszone in Polen von einem japanischen Investor, den Erwerb eines Produktionsunternehmens in Polen für einen deutschen Brancheninvestor von Finanzinvestoren.

Er wirkt als Berater bei der Gestaltung von internationalen Holdingstrukturen, nationalen und grenzüberschreitenden Zusammenschlüssen, Umwandlungen und Umstrukturierungen mit. In Bezug auf deren Geschäftstätigkeit in Deutschland berät er seit Jahren eine der größten Banken Polens. Er war auch als Berater tätig bei der Erschließung des polnischen Marktes durch einige ukrainische Investoren aus der IT-Branche. Seit Jahren beschäftigt er sich mit der Problematik der grenzüberschreitenden Dienstleistungen, insbesondere der Arbeitnehmerentsendung und Arbeitnehmerüberlassung. Er vertritt Unternehmen in schwierigen Fällen mit grenzüberschreitenden Bezügen vor den ordentlichen Gerichten und Schiedsgerichten. Privatpersonen unterstützt er bei der Gestaltung von Nachfolgeregelungen und deren Vermögenssicherung (asset protection).

Michał ist Verfasser mehrerer Publikationen aus dem Bereich des Wirtschaftsrechts und des Internationalen Steuerrechts. Er tritt häufig bei Konferenzen, Workshops und Seminaren als Referent auf; seine Beiträge widmen sich den juristischen und steuerlichen Aspekten der grenzüberschreiten wirtschaftlichen Tätigkeit, darunter der Arbeitnehmerentsendung und Arbeitnehmerüberlassung. Er steht in ständiger Kooperation mit der Polnischen Wirtschaftskammer in Deutschland und dem polnischen Verband der Zeitarbeitsunternehmen SAZ (Stowarzyszenie Agencji Zatrudnienia).

Fachgebiete

  • Gesellschaftsrecht, Fusionen und Übernahmen
  • Internationales Steuerrecht
  • Internationales Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht – Arbeitnehmerentsendung und Arbeitnehmerüberlassung
  • Nachfolgeplanung und Vermögenssicherung (asset protection)

Sprachen

Polski
Angielski
Niemiecki
Rosyjski
Afrikaans

Publikationen

Jurysdykcja szczególna miejsca wykonania umowy w europejskim prawie procesowym, Palestra nr 3-4 / 2009

Der Artikel erschien auf Polnisch; der Titel bedeutet: „Besonderer Gerichtsstand des Erfüllungsortes im europäischen Prozessrecht“

Kwalifikacja placu budowy oraz prac budowlanych i instalacyjnych jako zakładu na gruncie polsko - niemieckiej umowy o unikaniu podwójnego opodatkowania

Monitor Podatkowy 3 / 2010

Postać i zakres roszczenia odszkodowawczego w związku z naruszeniem umowy na gruncie art. 74 Konwencji Narodów Zjednoczonych o Międzynarodowej Sprzedaży Towarów (CISG).

Article published in polish. Title translates to: “Liability for and extent of damages for breach of contract under art. 74 of the Vienna Convention”

Возмещение убытков на основании ст. 74 Конвенции оон о договорах международной купли-продажи товаров

(współautorstwo dr Vadim Samaryn z Państwowego Uniwersytetu w Mińsku), ПРОМЫШЛЕННО-ТОРГОВОЕ ПРАВО 2011/ 6 -7 (104 -105)

Opinia do wyroku SN II UK 565/13 i artykułu „Będzie trudniej zarabiać w Unii”

Rzeczpospolita Prawo co dnia z 4 czerwca 2014 r.

×

Nota prawna

„ZJPL“, „ZJPL International Lawyers“ bzw. „die Kanzlei“ bezeichnet einen Zusammenschluss von Anwaltskanzleien, bestehend aus ZJPL Znyk, Jaworski, Pietrzyk, Lewandowski sp.p, ZJPL Pietrzyk & Kollegen Rechtsanwälte, Lewandowski Advocatenkantoor B.V., von denen eine jede eine eigenständige Organisationseinheit darstellt, welche Rechtsdienstleistungen nach den für den jeweiligen Staaten geltenden Gesetzen erbringt.